Unser Programm

Wir freuen uns sehr im kommenden Wintersemester 2020/21 nicht nur Bruckners 8. Sinfonie aufführen zu können, sondern auch Bachs Passacaglia und Fuge (BWV 582) in einer Bearbeitung von Respighi. Bald beginnen die Proben und wir sind schon gespannt auf eine ereignisreiche Arbeitsphase!

Auch in den letzten Semestern haben wir große Werke aus verschiedenen Epochen auf die Bühne gebracht. Die Programme unserer vergangenen Konzerte finden Sie hier.

Mitspieler gesucht!

Zum Wintersemester suchen wir wieder neue und motivierte Mitspieler, die das Orchester bereichern möchten.

Wegen der Corona-Epidemie werdem Proben und Konzerte im kommenden Semester unter besonderen Hygiene Regeln stattfinden müssen – Spaß werden wir aber trotzdem haben!

Besonders suchen wir zur Zeit Kontrabass, Geige und Bratsche, sowie Harfe, Fagott, Flöte, Horn, Posaune und Tuba. Schreib uns aber auch gerne, wenn du ein anderes Instrument spielst.

Weitere Informationen könnt ihr hier finden.

Über uns

Wir sind ein großes symphonisches Orchester, das sich durch ambitionierte Probenarbeit, anspruchsvolle Programme und begeisternde Konzerte auszeichnet. Das Orchester setzt sich überwiegend aus Studierenden der Region Heidelberg/Mannheim zusammen.
Seit Oktober 2019 ist Olivier Pols künstlerischer Leiter der Akademischen Philharmonie.
Weitere Informationen zu Orchester und Dirigent finden sich in der Rubrik Orchester.

THE CULTURE IS DEAD, LONG LIVE THE CULTURE!

Wir freuen uns riesig, euch einen kleinen Ausschnitt aus unserem Programm zeigen zu können! 
Auch wenn wir uns zur Zeit nicht persönlich treffen können, finden Musikbegeisterte immer einen Weg gemeinsam zu musizieren. Dieses Stück wäre neben Bruckners 8. Sinfonie Teil unseres Programs für das SoSe 2020 gewesen, das wir unter normalen Umständen am 17.07. im Marguerre-Saal des Theaters aufgeführt hätten. Uns gibt es aber noch und sobald das wieder möglich ist, werden wir alles daran setzen, euch erneut mit unserer Musik zu berauschen!
Ein riesiger Dank geht an Daniel, der Ton und Video geschnitten hat und insgesamt dieses Projekt erst möglich machte!

CD-Produktion mit der 5. Symphonie von Gustav Mahler

Zum 10-jährigen Jubiläum der Akademischen Philharmonie Heidelberg haben wir im Sommer 2016 eine CD mit der 5. Symphonie von Gustav Mahler aufgenommen. Sie können diese bei unseren Konzerten oder hier erwerben.

COVID-19 UPDATE

––––– Neuigkeiten zu Proben, Vorspielen und der Semesterplanung –––––––

Ab kommender Woche wird wieder ein Lockdown Light die Maßgabe aller Dinge sein. Damit ist vorläufig natürlich auch unser Probenbetrieb in der APH ausgesetzt, so sehr wir uns auch über zumindest ein paar Stunden gemeinsame Musik gefreut hätten. Das wird voraussichtlich mindestens bis Ende November, mit gewisser Wahrscheinlichkeit jedoch noch Wochen darüber hinaus der Fall sein. Ein "gewöhnliches" Semester mit durchgehenden Proben an Bruckner und Respighi ist hiermit jedenfalls hinfällig.

Sollte sich die Möglichkeit ergeben, dass wieder Musik in der APH stattfinden kann, so setzen wir gerne alles daran, das umzusetzen. Insbesondere schließt das auch Kammermusik und kleinere Besetzungen ein. Wir könnten uns bspw. gut vorstellen, sobald wieder möglich in verschiedenen kleineren Besetzungen regelmäßig Donnerstagabends parallel in diversen PH-Räumen Kammermusik zu erarbeiten, gerne auch unter Anleitung unseres Dirigenten Olivier Pols und weiteren Dozenten. Sollten gegen Semesterausgang einige Proben möglich gewesen sein, so fragen wir gerne auch bspw. Kirchen an, ob dann nicht kleinere Aufführungen realisierbar sind.

Aufgrund dieser hoffentlich zu realisierenden weiteren Planungen wollen wir an unseren Vorspielen am 12.11. festhalten - jedoch nicht wie geplant im Live-Format, sondern in einem synchronen Online-Vorspiel, wo wir euch samt Instrument kennenlernen können und ihr uns natürlich auch gerne Fragen stellen könnt. Dafür wird in Absprache mit den Stimmführern bald eine Doodle-Liste mit möglichen Vorspielterminen per email zur Verfügung gestellt. Vorspielen lohnt sich immer - früher oder später werden wir wieder proben können:-)

Wir finden es natürlich sehr schade, euch keinen normalen Semesterstart mit Schnupperprobe geselligem Beisammensein ermöglichen zu können. Als Ausgleich soll dann für alle Neu-Mitglieder anstelle der Probe am 19. November abends ein gemeinsames online Get-Together mit interaktiven Programmpunkten im Tutti und in den jeweiligen Stimmgruppen erfolgen, damit ihr das Orchester kennenlernen könnt. Haltet Euch gerne hierfür den Termin frei - Details folgen.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Während wir im vergangenen Sommersemester leider zum ersten Mal seit dem vierzehnjährigen Bestehen der Akademischen Philharmonie Corona-bedingt keine Semesterkonzerte veranstalten und nicht proben konnten, so hoffen wir, im Wintersemester 2020/21 nun den Probenbetrieb wieder aufnehmen zu können.

Wir sind der Pädagogischen Hochschule Heidelberg für die langjährige Kooperation sehr dankbar, die es uns nun unter Berücksichtigung nötiger Hygieneregelungen ermöglicht, in einem großen Saal Bruckners Achte und eine von Respighi bearbeitete Bach-Passacaglia zu erarbeiten. Nur wenige Orchester verfügen derzeit über diese Möglichkeit.

Allerdings wird es uns in Anbetracht der nötigen Planungssicherheit und der gegenwärtigen Konzertsaal-Situation in Heidelberg nicht möglich sein, im Wintersemester 2020/21 ein Symphoniekonzert vor Publikum zu veranstalten. Falls der Probenbetrieb den gesamten Herbst/Winter über stattfinden kann, so werden wir Mitte Februar stattdessen ein Konzert auf Video aufzeichnen. Sollte sich die Möglichkeit bieten, so sind Sie, so seid Ihr anschließend herzlich eingeladen, die Aufzeichnung gemeinsam mit uns anzusehen.

Sollte es bedingt durch Maßnahmen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens doch zu einer Unterbrechung des Probenbetriebs kommen, so werden wir wie viele andere Orchester auch versuchen, in kleineren Besetzungen Musik zu realisieren. Denn wir alle haben wieder Musik nötig!

Der Heidelberger Volksbank sowie allen Förderern, Unterstützern und Freunden der Akademischen Philharmonie Heidelberg sind wir für Ihre Unterstützung in diesen außergewöhnlichen Zeiten sehr dankbar.