Unser Programm

Nach den schönen Konzerten im Juli freuen wir uns auf das kommende Wintersemester mit Probenbeginn am 12. Oktober 2022. Konzerte hierfür werden am 10. und 11. Februar 2023 stattfinden. Musikalisch steht folgendes Programm an:

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 8 F-Dur
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-moll

Mitspieler gesucht!

Zum kommenden Semester suchen wir wieder neue und motivierte Mitspieler, die das Orchester bereichern möchten! Im kommenden Semester werden wir Beethovens und Bruckners jeweils achte Sinfonien auf die Bühne bringen. Mehr Infos zum Programm für die kommenden Semester findest du hier.

Besonders suchen wir zurzeit Instrumentalisten für alle Streichergruppen sowie Holzbläser, Harfe, Horn, Posaune, Tuba und Schlagwerk – schreib uns aber auch gerne, wenn du ein anderes Instrument spielst. Den Vorspieltermin werden wir zeitnah hier mitteilen, voraussichtlich wird dieser Mitte Oktober sein. Weitere Informationen über uns insbesondere auch für potentielle Neumitglieder findest du hier.

Über uns

Wir sind ein großes symphonisches Orchester, das sich durch ambitionierte Probenarbeit, anspruchsvolle Programme und begeisternde Konzerte auszeichnet. Das Orchester setzt sich überwiegend aus Studierenden der Region Heidelberg/Mannheim zusammen.
Seit Oktober 2019 ist Olivier Pols künstlerischer Leiter der Akademischen Philharmonie.
Weitere Informationen zu Orchester und Dirigent finden sich in der Rubrik Orchester.

CD-Produktion mit der 5. Symphonie von Gustav Mahler

Zum 10-jährigen Jubiläum der Akademischen Philharmonie Heidelberg haben wir im Sommer 2016 eine CD mit der 5. Symphonie von Gustav Mahler aufgenommen. Sie können diese bei unseren Konzerten oder hier erwerben.

Corona-Projekt: Kallinikov

Wir freuen uns sehr, einen kleinen Ausschnitt des Programms vom letzten Semester präsentieren zu können! 
Auch wenn wir letztes Semester uns nicht persönlich treffen konnten, haben wir doch einen Weg gefunden, Musik zu machen. Dieses Stück wäre neben Bruckners 8. Sinfonie, Teil unseres Programms für das SoSe 2020 gewesen.

Ein riesiger Dank geht an Daniel, der Ton und Video geschnitten hat und insgesamt dieses Projekt erst möglich machte!