Datenschutz

Die Akademische Philharmonie Heidelberg e.V. („wir”, „unser”, „unsere”) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, die sich insbesondere aus der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG) ergeben.

 

  1. Verantwortliche/r

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:

Akademische Philharmonie Heidelberg e.V.
c/o Friederike Ziemer
Blumenstraße 47
69115 Heidelberg
e-mail:  ziemer@akademische-philharmonie.de

 

  1. Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten speichern wir nur, falls Sie uns diese Daten über unser Kontaktformular oder anderweitig, z.B. per E-Mail, zur Verfügung stellen. Auch in diesen Fällen verarbeiten wir Ihre Daten nur zu den unten dargestellten Zwecken (3.) und mit Ihrer Einwilligung oder auf Grund einer anderen Rechtsgrundlage (5.).

Beim Besuch unserer Website ohne Auslösung des Bestellvorgangs werden keinerlei personenbezogene Daten erfasst. Erst im Rahmen des Bestellvorgangs erfassen wir über die Bestellmaske Ihren Namen, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Wir verarbeiten Ihre Daten nicht zu Werbezwecken, für Newsletter o.Ä.

Sie haben keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung, uns Ihre Daten zu überlassen. Bitte beachten Sie aber, dass wir bei dem Kauf von CDs oder der Bestellung von Konzertkarten auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten angewiesen sind, da wir andernfalls die Übersendung und Zahlungsabwicklung nicht durchführen können.

 

  1. Zweckbestimmung der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken:

– Beantwortung von Anfragen oder Auskünften

– CD-Bestellungen

– Kartenbestellungen für Konzerte

– Anbahnung, Durchführung und Beendigung sonstiger mit der Vereinsarbeit im Zusammenhang stehender Vertragsverhältnisse

– zu Zwecken der Abwicklung und Abrechnung etwaiger Geschäftsvorgänge

 

  1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

Ihre Daten werden grundsätzlich nur vereinsintern verarbeitet. Zur Erfüllung unserer vertraglichen und/oder gesetzlichen Pflichten werden Ihre personenbezogenen Daten jedoch – falls erforderlich – an folgende Empfänger übermittelt:

– Vereinsmitglieder der Akademischen Philharmonie Heidelberg e.V.

– Orchestervorstand und Dirigent

– Bankinstitute zur Zahlungsabwicklung

– Finanzamt

– Kartenvorverkaufsstellen (Zigarren Grimm, Heidelberg)

 

  1. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind:

– Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 7 DSGVO

– die Erfüllung eines Vertrags oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO

– die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO

– die Erforderlichkeit der Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder eines Dritten, sofern nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz der personenbezogenen Daten erfordern, überwiegen, Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO

 

  1. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten, die im Rahmen eines Vertragsverhältnisses erhoben wurden, werden lediglich so lange gespeichert, wie dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses mit Ihnen notwendig ist und werden anschließend umgehend gelöscht. Über diesen Zeitpunkt hinaus findet eine Speicherung nur statt, wenn dies gemäß den Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Rechtsvorschriften der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, denen wir unterliegen, erforderlich ist.

 

  1. Verwendung von Cookies

Unsere Website verwendet sogenannte „Cookies”. Cookies sind kleine Textdateien, die von einer Webseite, die Sie besuchen, auf Ihrem Desktop-, Notebook- oder Mobilgerät abgelegt werden. Cookies speichern bestimmte Informationen wie z.B. bevorzugte Sprache oder Seiteneinstellungen, die durch Ihren Browser bei einem erneuten Besuch der Website an uns zurückgesendet werden können. Indem Sie unsere Website verwenden, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Natürlich können Sie unsere Website auch ohne die Verwendung von Cookies benutzen und damit der Nutzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Hierzu deaktivieren Sie einfach die Verwendung von Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann jedoch zu Einschränkungen der Funktionen oder der Benutzerfreundlichkeit unseres Angebots führen.

 

  1. Ihre Rechte

a) Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über die Zwecke der Verarbeitung, die Art der Daten und evtl. der Empfänger der Daten. Erfasst sind auch die geplante Dauer der Speicherung, das  Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung. Darüber hinaus können Sie Auskunft verlangen über Ihr Beschwerderecht und ggf. über die Herkunft Ihrer personenbezogenen Daten.

 

b) Recht auf Berichtigung

Sie haben in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung und Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen.

 

c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen. Dies ist etwa dann der Fall, wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten bestreiten, für eine Dauer, die uns eine Prüfung der Richtigkeit ermöglicht oder die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der Daten ablehnen oder wir Ihre Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zum Zwecke der Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht auch dann, wenn Sie Widerspruch (s.u.) gegen die Verarbeitung eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere oder Ihre Interessen überwiegen.

Falls die Verarbeitung eingeschränkt wurde, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Falls Sie die Einschränkung der Verarbeitung erwirkt haben, werden Sie von uns unterrichtet, bevor wir die Einschränkung aufheben.

 

d) Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden”)

Sie können unter bestimmten Voraussetzungen verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, beispielsweise wenn die Daten für den Zweck der Erhebung nicht mehr notwendig sind, Sie Ihre Einwilligung widerrufen, Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen, Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder die Löschung einer rechtlichen Verpflichtung entspricht.

Das Recht auf  Löschung unterliegt jedoch gewissen Einschränkungen, beispielsweise bei der Durchsetzung von Rechtsansprüchen oder wenn die Verarbeitung aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.

Wenn Sie einen Anspruch auf Löschung haben, sind wir verpflichtet, Ihre Daten unverzüglich zu löschen.

 

e) Recht auf Unterrichtung

Wir teilen allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Sie können uns gegenüber verlangen, über die Personen der Empfänger unterrichtet zu werden.

 

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie unter bestimmten Voraussetzungen das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, beispielsweise wenn die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder einem Vertrag beruht.

 

g) Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e) oder f) DSGVO erfolgt (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse bzw. Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung),Widerspruch einzulegen. Dann verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

h) Widerruf der Einwilligung

Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird davon nicht berührt. Ebenso unberührt bleibt die Verarbeitung der Daten auf einer anderen Rechtsgrundlage, beispielsweise zur Erfüllung zwingender gesetzlicher Pflichten.

 

i) Kontaktaufnahme

Wir bitten Sie, etwaige Ansprüche oder Erklärungen nach Möglichkeit an folgende E-Mail-Adresse zu richten:

ziemer@akademische-philharmonie.de

 

j) Beschwerderecht

Sie haben auch die Möglichkeit, sich mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde zu wenden, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes.

Ebenfalls können Sie kontaktieren:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Königstraße 10a, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711/61 55 41 – 0
Fax: 0711/61 55 41 – 15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de
Internet: https://www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de

 

Heidelberg, Stand: Mai 2018