Über uns

Wir, die Akademische Philharmonie Heidelberg, sind ein großes symphonisches Orchester, in dem überwiegend Studierende aus der Region Heidelberg/Mannheim spielen. Das Orchester ging 2006 aus dem Collegium Musicum der Universität Heidelberg hervor. Dabei spielten wir zunächst weiter unter unserem bisherigen Dirigenten Peter Shannon. Von 2007 bis 2009 standen wir dann unter der Leitung von Wolfgang Seeliger, der unser Orchester als eine feste Größe im Heidelberger Musikleben etablierte. Von Oktober 2009 bis August 2019 dirigierte uns Jesko Sirvend, mit dem wir es unter anderem geschafft haben, unsere Konzerte nun fast immer auszuverkaufen, eine Konzertreihe in Dillenburg zu starten, eine CD mit der 5. Symphonie von Gustav Mahler aufzunehmen und zwei Konzertreisen nach China zu unternehmen. Von Oktober 2019 bis August 2023 war Olivier Pols unser Dirigent, dessen Wahl bereits zu Beginn des Jahres 2020 in der Rhein-Neckar-Zeitung als "Ein echter Glücksgriff" bezeichnet wurde.

Heute zählen wir etwa 110 Mitspieler und sind damit eines der größten Laienorchester der Region. Gemeinsam ist uns allen die Freude daran, in wöchentlichen Proben mit viel Spaß auf hohem Niveau zu musizieren und jedes Jahr die erarbeiteten Werke in mehreren großen Konzerten in Heidelbergs Sälen zu präsentieren. Neben Altbekanntem spielen wir dabei auch weniger bekannte Stücke in ungewöhnlichen und spannenden Kombinationen. Wir hoffen, dass wir so unsere Begeisterung für klassische Musik auch auf unsere Zuhörer übertragen können.

Wir freuen uns besonders, dass wir für unsere Konzerte immer wieder auch namhafte Solisten gewinnen konnten. So haben wir in den letzten Jahren unter anderem mit Soyoung Yoon, Preisträgerin der Queen Elisabeth Competition 2009 und Erste Konzertmeisterin des Sinfonieorchester Basel, Silvia Careddu, Soloflötistin der Wiener Staatsoper und der Wiener Philharmoniker, sowie Philipp Schupelius, Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbes 2023 gespielt.

Auch für die Zukunft haben wir bereits spannende Projekte geplant und freuen uns jederzeit über engagierte neue Mitspieler, die uns dabei unterstützen!

Unser Dirigent - Ilya Ram

Der junge israelisch-amerikanische Dirigent Ilya Ram, gelobt für sein charismatisches und energiegeladenes Auftreten, ist auf der Suche nach kreativen neuen Wegen sich der klassischen Musik zu nähern.

Bis 2024 war Ilya als musikalischer Leiter des Leipziger Universitätsorchesters tätig. Er gastierte unter Anderem an der Semperoper Dresden und auf der Bühne des Gewandhauses Leipzig, trat beim IMPULS-Festival für zeitgenössische Musik auf und arbeitete bereits mehrfach mit der Elblandphilharmonie Sachsen zusammen.

Ilya ist auch eingeladen zu der The Mahler Competition in Bamberg, kurz nach dem Sieg des Publikumspreis beim 5. Evgeny-Svetlanov-Wettbewerb wurde er in der Akademie-Musiktheater-Heute  der Deutsche Bank Stiftung aufgenommen.

Immer auf der Suche nach einem tieferen Verständnis für die aktuellen Trends in der Kunst, ist Ilya einer der wenigen Kandidaten, die alle Phasen des Music.Multimedia.Managemt Project der Stettin Philharmonie in Zusammenarbeit mit dem Fjord Cadenza Festival erfolgreich abgeschlossen haben.

Ilya Ram studierte an der Buchmann-Mehta School of Music in Tel Aviv, an der Hochschule für Musik in Dresden, und an der UdK Berlin. Darüber hinaus hat er an mehreren internationalen Meisterkursen und Festivals teilgenommen und wurde unter anderem von Christian Thielemann, Jukka-Pekka Saraste, Sakari Oramo, Neeme Järvi, Marek Janowski, Hartmut Hänchen, Miguel Harth-Bedoya, Johannes Schlaefli und Jorma Panula unterrichtet.

Als überzeugter Anhänger der Geisteswissenschaften verbrachte Ilya vor Beginn seines Studiums ein Jahr als Freiwilliger in unterprivilegierten Gemeinden in Israel, wo er mit Kindern innerhalb und außerhalb des Bildungssystems arbeitete. Während seines Studiums in Tel Aviv setzte er seine Freiwilligenarbeit bei der israelischen Zweigstelle von Physicians for Human Rights fort.

Mitspielen

Du suchst ein Orchester in Heidelberg? Du möchtest anspruchsvolle Orchesterliteratur kennenlernen und gemeinsam mit engagierten jungen Musikern aufführen?

Im kommenden Semester werden wir immer mittwochs proben (19:45 - 22:00 Uhr). Die weiteren Termine (auch Konzerttermine) für das kommende Semester findest Du auf der Startseite. Einen detaillierten Probenplan können wir Dir bei Interesse gerne zukommen lassen.

Zum Vorspiel bringst Du bitte ein Stück deiner Wahl mit (ca. 5 min). Du bekommt von uns außerdem eine kurze Blattspielstelle vorgelegt (mit 10 min Vorbereitungszeit).

Wenn Du Lust hast mitzumachen, schick doch gleich eine Mail an Philippa, in der Du auch kurz über deine bisherigen musikalischen Erfahrungen schreibst. Falls Du keine Antwort von uns erhältst schau auch mal im Spam nach. Die Vorspiele finden immer am Anfang des Semesters statt.

 

 

Zusatzinfo Klarinetten und Flöten: Bitte melde Dich nur zum Vorspielen an, wenn Du sowohl eine B- als auch eine A-Klarinette besitzt. Für Flöten ist eine Piccolo auch von Vorteil.